DSC 8152

DSC 8158

DSC 8390

DSC 8384

DSC 8214

DSC 8281

DSC 8316

DSC 8322

DSC 8318

DSC 8338

DSC 8339

DSC 8285

DSC 8346

DSC 8357

DSC 9204

DSC 8442

DSC 8444

Wasserstrahlschneiden


Das exakte Schneidverfahren


für jedes Material!

 

 

Isolierplatten für den Werkzeugbau, Stahl, Aluminium, Messing, Titan, Marmor, Granit, Stein, Schaumstoff, Gummi, Leder, Verbundstoffe, Glasfaserkunststoffe, Glas, Plexiglas, PVC, Acryl, Holzschichtplatten, Carbon, usw.

Verfahren

 

Beim Wasserstrahlschneiden wird das zu bearbeitende Material durch einen Hochdruckwasserstrahl getrennt. Dieser Strahl hat einen Druck bis zu 3300 bar und erreicht Austrittsgeschwindigkeiten bis zu 1000 m/s. Das Schneidgut erwärmt sich dabei kaum und das Gefüge des Werkstoffes wird dabei nicht verändert. Durch den hohen Druck ist das Schneidwasser keimfrei (Hochdrucksterilisation).

 

Reinwasserschneiden (Purwasserschneiden)

 

Beim Reinwasserschneiden wird lediglich die Strahlenergie des Wassers ausgenutzt. Die Schneidleistung bei harten Materialien ist sehr begrenzt. Allerdings kann bei weichen Materialien der Schnittspalt lediglich 0,1 mm betragen.

 

Abrasivschneiden

 

Zur Erhöhung der Schneidleistung wird dem Strahl häufig ein Schneidmittel, ein sogenanntes Abrasiv, zugesetzt. Erst durch die Beimengung eines solchen Abrasivs (wie z. B. Granat oder Korund) ist es möglich, härtere Materialien zu schneiden, die mit reinem Wasserstrahl nicht zu trennen sind.